Sprungmarken
Suchen
Suche
Suche
Dynamische Navigation einblenden
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Veröffentlichungen
Pressemitteilungen, News
Standesamtliche Trauungen in der Coronakrise

18.05.2020: Standesamtliche Trauungen in der Coronakrise

Die Hochzeit zählt zu den einschneidenden und schönsten Ereignissen im Leben. Ein aufregender Tag, auf den sich das Brautpaar und seine Gäste schon lange Zeit vorher freuen. Leider hat die Coronakrise durch die Schutzmaßnahmen zur Eingrenzung des Corona-Virus auch hierauf einen nicht zu vermeidenden Einfluss.

Gleichwohl versuchen die Standesbeamten der Gemeinde Aldenhoven, ihre Hochzeit auch unter diesen Rahmenbedingungen zu einem für Sie unvergesslichen Tag zu machen. Da hierzu zumindest auch die vom Brautpaar ggf. erwählten Trauzeugen und /oder einige enge Verwandte gehören, ändert die Gemeindeverwaltung Aldenhoven aufgrund der behutsamen Lockerungen ab sofort und bis auf Weiteres die Bestimmungen für standesamtlichen Trauungen im Ludwig-Gall-Haus wie folgt:

Die maximale Teilnehmerzahl einer Trauung im Trauzimmer des Ludwig-Gall-Hauses beträgt 10 Personen. Diese Zahl schließt das Brautpaar, den Standesbeamten, maximal zwei Trauzeugen, einen ggf. erforderlichen Dolmetscher und einen Fotografen/eine Fotografin mit ein. Bei der Personenanzahl nicht angerechnet und somit zusätzlich dürfen die eigenen minderjährigen (bis zu 2 Jahre alten) Kinder des Brautpaares, wenn Sie im Kinderwagen liegen oder in den Armen des Brautpaares gehalten werden, bei der Trauung anwesend sein.

Des Weiteren sind folgende Sonderregelungen zu beachten, um dem Infektionsschutz Rechnung zu tragen:

  • Grundsätzlich muss der Mindestabstand von 1,5 m zwischen den anwesenden Gästen gewahrt werden. Aus diesem Grund wird die Bestuhlung des Trauzimmers verringert und auseinandergerückt.
  • Für alle Gäste gilt für den gesamten Aufenthalt im Standesamt die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Die Masken müssen von den Gästen selber mitgebracht werden.
    Dem Brautpaar ist es gestattet, die Masken nach dem Eintritt des Trauortes ablegen.
  • Vor der Trauung ist eine Handdesinfektion erforderlich. Entsprechendes Desinfektionsmittel wird durch das Standesamt gestellt und befindet sich im Eingangsbereich des Ludwig-Gall-Hauses.
  • Vor und nach der Trauung werden die Räumlichkeiten von den Standesbeamten gelüftet. Gäste mit Erkältung oder ähnlichen Krankheitssymptomen werden gebeten, der Trauung fernzubleiben.
  • Des Weiteren muss das Brautpaar eine Liste mit den Kontaktdaten aller Teilnehmer und Gäste vorbereiten und zur Trauung mitbringen. Auf Gratulationen und Ansammlungen weiterer Gäste vor dem Standesamt bittet die Gemeinde Aldenhoven nach wie vor zu verzichten. Wir bitten um Verständnis, dass deshalb vor oder nach der Trauung kein Sektempfang stattfinden kann.

Nur unter Einhaltung dieser Regelungen kann Ihre Trauung verantwortungsvoll durchgeführt werden. Die Gemeinde Aldenhoven bittet um Verständnis für die notwendigen Vorgaben.

Für weitere Nachfragen, insbesondere auch zur möglichen Trauung im Alten Turm Aldenhoven, ist das Team des Standesamts der Gemeinde Aldenhoven unter der Telefonnummern 02464/586-123 oder 02464/586-223 sowie per E-Mail an s.weidenhauptaldenhovende oder m.engelsaldenhovende erreichbar.

Lesen Sie bitte auch hier:

Suchen
Suche
Suche

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos