Sprungmarken
Suchen
Suche
Suche
Dynamische Navigation einblenden
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Veröffentlichungen
Pressemitteilungen, News
Renovierungsworkshop für Flüchtlinge

06.11.2017: Do it yourself-Renovierungsworkshop für Flüchtlinge

Wie man richtig renoviert oder anstreicht, das wissen 11 Flüchtlinge in der Gemeinde Aldenhoven seit dem 26.10.2017 ganz genau. Der Sozialbereich der Gemeindeverwaltung Aldenhoven hatte in der Zeit vom 24.10.2017 bis zum 26.10.2017 für die Betreffenden einen entsprechenden Workshop organisiert.

Die beiden ehrenamtlichen Helfer Willi Dickmeis und Manfred Kreitz leisteten mit Unterstützung von Jürgen Weber hervorragende Arbeit. Sie zeigten den Teilnehmern an drei aufeinander folgenden Tagen, worauf es beim Renovieren ankommt und leiteten sie bei praktischen Übungen an. Die Teilnehmer lernten bei dem mehrtägigem Workshop beispielsweise, wie man Tapete entfernt, Wände verputzt, tapeziert oder streicht. Ziel des Workshops war es, dass die Flüchtlinge und Asylbewerber lebenspraktische und handwerkwerkliche (nicht professionelle) Tätigkeiten erlernen und damit zur Eigenleistung befähigt werden.
 
Diese Maßnahme wurde im Rahmen des Projektes "KOMM-An-NRW" aus Mitteln des Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales NRW gefördert. Im Fokus der Leistungen durch das Land NRW stehen die Flüchtlinge selbst. Ihnen sollen durch die "KOMM-An-NRW"-Mittel unter anderem Möglichkeiten geboten werden, sich in ihrer neuen Umgebung gut zu Recht zu finden, Kontakte zu knüpfen und ihre Zeit eigenverantwortlich und sinnvoll zu gestalten. Für diese Zwecke sollen ihnen die Hilfen direkt zugute kommen.
 
Der Workshop fand auf Deutsch statt, denn die Flüchtlinge sollen neben dem richtigen Verhalten auch lernen, wie die entsprechenden Begriffe in der Landessprache heißen. Die Schulung wurde durch die Flüchtlinge sehr positiv angenommen.

Suchen
Suche
Suche