Sprungmarken
Suchen
Suche
Suche
Dynamische Navigation einblenden
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Veröffentlichungen
Pressemitteilungen, News
Auszeichnung KITA Regenbogen

22.05.2017: Auszeichnung für KITA "Regenbogen"

Große Freude herrschte vor kurzem in der Integrativen Kindertageseinrichtung "Regenbogen" in Aldenhoven: Die Einrichtung mit 91 Kindern erhielt das Zertifikat "Anerkannter Bewegungskindergarten mit dem Pluspunkt Ernährung" - ein Angebot der Landesregierung und der gesetzlichen Krankenkassen in NRW in Kooperation mit dem Landessportbund NRW.

Mit diesem Zertifikat werden Kindergärten ausgezeichnet, die sich durch besondere Konzepte rund um Bewegung und Ernährung für eine gesunde Lebensweise der Kinder einsetzen. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung, da wir damit nach außen zeigen können, wovon wir als Team überzeugt sind“, so KITA-Leiterin Silke Meyer-Schavier.

„Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr“ - unter diesem Motto will das Präventionsangebot „Anerkannter Bewegungskindergarten mit dem Pluspunkt Ernährung“ helfen, dem Übergewicht im Kindesalter frühzeitig vorzubeugen und mehr Bewegung und gesunde Ernährung spielerisch in der Lebenswelt von Kindern zu etablieren. Damit wird die Entwicklung von Kindergärten und Kindertagesstätten hin zu qualifizierten, gesundheitsorientierten Einrichtungen gefördert.

Eine Vertretung der gesetzlichen Krankenkassen überreichte nun das Zertifikat an die Integrative Kindertageseinrichtung „Regenbogen“. Als kooperierender Sportverein freute sich TUS Aldenhoven 1969 e.V. mit der Einrichtung über die Auszeichnung. Das neue Angebot kann vielen weiteren Einrichtungen als Beispiel dienen, wie Maßnahmen zur Gesundheitsförderung von Kindern umzusetzen sind und sie motivieren, ebenfalls aktiv zu werden.

Bürgermeister Ralf Claßen bedankte sich bei Herrn Wolf für die verliehene Auszeichnung und beim Kita-Team für die Bereitschaft, sich in Sachen „Ernährung“ fortzubilden, das Erlernte in den Kita-Alltag einzubringen und letztendlich auch aktiv zu leben. "Dies sei ein weiterer Baustein, damit die Kinder eine gute Zeit in der gemeindlichen Einrichtung verbringen können", so der Bürgermeister.

Träger des Angebots „Anerkannter Bewegungskindergarten mit dem Pluspunkt Ernährung“ sind die Gesetzlichen Krankenkassen in NRW und die drei Ministerien: das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter, das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport sowie das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW. Der Landessportbund NRW ist Kooperationspartner des Angebotes.

Das Angebot besteht seit 2007 und ist Teil der Landesinitiative „Prävention von Übergewicht und Adipositas im Kindesalter“ im Rahmen des Präventionskonzeptes NRW.

Kindergärten und Kindertagesstätten, die einen Entwicklungsbedarf in ökonomischer, ökologischer und sozialer Hinsicht haben werden stufenweise qualifiziert, z. B. durch spezielle Ausbildungen des Kindergartenpersonals. Geeignete Räumlichkeiten, regelmäßige Info-Veranstaltungen für Eltern und die Kooperation mit einem ortsansässigen Sportverein sind neben der Ausbildung Voraussetzungen für eine Zertifizierung.

Die erste Projektphase von 2007 bis 2011 wurde im Rahmen der Qualitätssicherung wissenschaftlich begleitet und die erzielten Ergebnisse dokumentiert. Die Evaluation wurde vom Institut für Motorik und Bewegungstechnik der Deutschen Sporthochschule Köln durchgeführt. Die Ergebnisse zeigten, dass sich bei 90% der am Projekt beteiligten Kindertageseinrichtungen der Alltag gesundheitsfördernder verändert hat (gute Beispiele sind in den Bereichen „Veränderte Bewegungsräume und –anreize“ oder „grundlegend veränderte Verpflegungssysteme“ zu finden).

Suchen
Suche
Suche