Sprungmarken
Suchen
Suche
Suche
Dynamische Navigation einblenden
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Veröffentlichungen
Bekanntmachungen
Bekanntmachung vom 02.08.2019

Bekanntmachung vom 02.08.2019

29. Änderung des Bebauungsplans 15 A - Matthäus Straße - Offenlage-

ZWISCHENÜBERSCHRIFT

Übereinstimmungsbestätigung

Der Bürgermeister bestätigt, dass der Aufstellungsbeschluss gemäß § 2 Abs. 1 BauGB und der Beschluss über die Offenlage gem. § 3 Abs. 2 und § 4 Abs. 2 BauGB der 29. Änderung des Bebau-ungsplans 15 A - Matthäus Straße - unter Beachtung der Verfahrensvorschriften des § 2 Abs. 1 und 2 der Verordnung über die öffentliche Bekanntmachung von kommunalem Ortsrecht (Bekanntmachungsverordnung - BekanntmVO) vom 26. August 1999 (GV. NRW. S. 516), in der derzeit gültigen Fassung, zustande gekommen ist und dass nach § 3 Abs. 1 BekanntmVO der Wortlaut der Veröffentlichung mit dem des Aufstellungsbeschlusses übereinstimmt.


Aldenhoven, 31.07.2019

gez.
Ralf Claßen
Bürgermeister


Bekanntmachung

Der Bauverwaltungsausschuss der Gemeinde Aldenhoven hat in seiner Sitzung am 10.01.2019 gem. § 2 Abs. 1 BauGB beschlossen, die 29. Änderung des Bebauungsplanes 15 A - Matthäus Straße - im beschleunigten Verfahren gemäß § 13 a BauGB durchzuführen und mit Begründung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB und § 4 Abs. 2 BauGB öffentlich auszulegen.

Das Plangebiet liegt im Südwesten der Ortschaft Aldenhoven und damit südlich innerhalb des Gemeindegebiets Aldenhovens. Es wird begrenzt durch die namengebende Matthäus Straße im Süden. Im Westen grenzt das Plangebiet an einen bestehenden Action- sowie einen Takko-Fashion Markt, die durch die Straße Am Alten Bahnhof erschlossen werden. Im Osten unmittelbar angrenzend an das Plangebiet wurden über den Bebauungsplan 67 A zuletzt weitere Wohnnutzungen geschaffen, die das Plangebiet ebenso begrenzen wie im Norden vorhandene Wohnbebauung an der Kapuzinerstraße. Diese wird durch den Fußweg am ehemaligen Bahndamm vom Plangebiet ge-trennt. Der Geltungsbereich des Bebauungsplans umfasst das Flurstück 664 sowie teilweise das Flurstuck 398 (Matthäus Straße) der Flur 26 in der Gemarkung Aldenhoven und damit eine Fläche von ca. 7.406 m².

Ziel der Planung ist es, innerhalb des Geltungsbereiches des Bebauungsplans 15 A bisher unbebaute Bereiche einer Bebauung zuzuführen. Konkret besteht für den vorliegenden Änderungsbereich ein Ansiedlungsinteresse, welches sich mit den derzeitigen Festsetzungen des Bebauungsplans nicht realisieren lässt. Zum einen soll die Erschließung innerhalb des Mischgebietes geregelt werden und zum anderen soll die Grundflächenzahl im Plangebiet angepasst werden. Konkret geplant ist die Errichtung von Wohnhäusern, dazu sollen im südlichen Teil des Plangebietes Reihenhäuser und Doppelhäuser im Süden sowie ein Mehrfamilienhaus und zwei Wohnblöcke für Senioren und Demenzkranke im Norden des Plangebiets entstehen. Im Flächennutzungsplan ist das Plangebiet als gemischte Baufläche ausgewiesen und somit gemäß § 6 Abs. 2 BauNVO auch für Wohnnutzung zulässig. Mit den angrenzenden Einzelhandelseinrichtungen wird so innerhalb des Bebauungsplans 15 A eine entsprechende Durchmischung durch das geplante Vorhaben gewährleistet. Im Sinne einer Nachverdichtung soll zudem die Grundflächenzahl auf die maximal zulässige Grundfläche erhöht werden. Dies entspricht auch der umgebenden Bebauung. Die Gemeinde Aldenhoven beabsichtigt daher, die in Rede stehende Fläche entsprechend zu ändern.
In diesem Zusammenhang ist die Änderung des Bebauungsplans Nr. 15 A städtebaulich erforderlich. Es besteht ein Planungserfordernis gem. § 1 Abs. 3 BauGB.
Die 29. Änderung des Bebauungsplans Nr. 15 A –Matthäus Straße– hat daher zum Ziel, die geplante Wohnnutzung im Rahmen der planerischen Zielsetzungen der Gemeinde Aldenhoven planungsrechtlich zu ermöglichen. Das Plangebiet bietet sich für die geplante Nutzung besonders an. Das Plangebiet grenzt unmittelbar an bereits bebaute – teils durch Einzelhandel und Gewerbe genutzte – Bereiche der Ortslage an und schließt im Sinne der Nachverdichtung bestehender Siedlungsstruku-ren eine Freifläche im direkten Siedlungszusammenhang.

Über Einzelheiten der allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung und die voraussichtlichen Auswirkungen der vorstehenden Planungsmaßnahme können weitere Informationen in der Zeit vom  13.08.2019 bis 13.09.2019 einschließlich bei der Gemeindeverwaltung Aldenhoven, Rathaus, Dietrich-Mülfahrt-Str.11-13, Zimmer 29, während der Dienststunden erteilt werden.

Die Dienststunden sind:

Mo. – Do.:  08:30 Uhr – 12:00 Uhr
Di.:         14:00 Uhr – 16:00 Uhr
Do.:         14:00 Uhr – 18:00 Uhr
Fr.:         08:30 Uhr – 13:00 Uhr.

Während dieser Zeit wird Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben. Es wird empfohlen, sich telefonisch unter 02464 / 586-242 oder unter 02464 / 586-141  zwecks Terminabsprache zu melden.

Anregungen zum Planentwurf können schriftlich (per Post (Gemeindeverwaltung Aldenhoven, Dietrich-Mülfahrt-Straße 11-13, 52457 Aldenhoven)) oder per E-Mail an s.kochaldenhovende oder  m.bambynekaldenhovende bei der Gemeinde Aldenhoven eingereicht werden oder zur Niederschrift vorgebracht werden.

Im Verfahren der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan gemäß § 3 Abs. 2 BauGB und § 4a Abs. 6 BauGB unberücksichtigt bleiben, sofern die Gemeinde Aldenhoven deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplans nicht von Bedeutung ist.

Die Bekanntmachung hängt vom 03.08.2019 bis 11.08.2019 im Bekanntmachungskasten am Rathaus Aldenhoven aus. 

Die ausliegenden Unterlagen zu diesem Bauleitplanverfahren können auch im Internet unter www.aldenhoven.de eingesehen werden.

Aldenhoven, 31. Juli 2019

gez.
Ralf Claßen
Bürgermeister

Suchen
Suche
Suche

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos