Sprungmarken
Suchen
Suche
Suche
Dynamische Navigation einblenden
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Veröffentlichungen
Bekanntmachungen
Bekanntmachung vom 03.04.2019

Bekanntmachung vom 03.04.2019

Bebauungsplan 74 S - Am Wittstock -
- Offenlage -

Übereinstimmungsbestätigung

Der Bürgermeister bestätigt, dass der Aufstellungsbeschluss des Bebauungsplans 74 S - Am Wittstock - unter Beachtung der Verfahrensvorschriften des § 2 Abs. 1 und 2 der Verordnung über die öffentliche Bekanntmachung von kommunalem Ortsrecht (Bekanntmachungsverordnung - BekanntmVO) vom 26. August 1999 (GV. NRW. S. 516), zuletzt geändert durch Verordnung vom 5. November 2015 (GV. NRW. S. 741) zustande gekommen ist und dass nach § 3 Abs. 1 Bekanntm-VO der Wortlaut der Veröffentlichung mit dem des Aufstellungsbeschlusses übereinstimmt.

Bekanntmachung

Der Bauverwaltungsausschuss der Gemeinde Aldenhoven hat in seiner Sitzung am 21.06.2018 gem. § 2 Abs. 1 BauGB beschlossen, den Bebauungsplan 74 S - Am Wittstock - im beschleunigten Verfahren gemäß § 13a BauGB durchzuführen und mit Begründung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB und § 4 Abs. 2 BauGB öffentlich auszulegen.

Das Plangebiet liegt im Norden der Ortschaft Siersdorf, westlich innerhalb der Gemeinde Aldenhoven. Es wird begrenzt durch die Albert-Schweizer-Straße im Südwesten und der Straße am Wittstock im Südosten. Im Nordwesten grenzt das Plangebiet an die vorhandene Wohnbebauung entlang der Stanislaus-Klemme-Straße und Nordosten an die Bebauung entlang der Heinrich-Franken-Straße an. Der Geltungsbereich des Bebauungsplans umfasst die Flurstücke 145, 172, 211, und 284 tlw. der Flur 6 in der Gemarkung Siersdorf und damit eine Fläche von ca. 14.380 m².

Ziel der Planung ist es, Wohnbauland zu Zwecken und im Umfang einer Eigenentwicklung in der Ortslage Siersdorf zu schaffen. Anlass der Planung sind gegenüber der Gemeinde vorgetragene Wünsche nach weiterem Wohnbauland. Aufgrund der anhaltenden Nachfrage nach Wohnbauland in Aldenhoven Siersdorf ist der Bedarf zeitlich und materiell gegeben. Geplant ist die Errichtung von Ein-, Zwei- und Mehrfamilienhäusern. Der Flächenbedarf für diese Nutzung kann innerhalb des Siedlungsraumes der Ortslage Siersdorf nicht mehr gleichwertig gedeckt werden. Gleichwertige Baulücken sind in Aldenhoven nicht vorhanden bzw. stehen einer gemeindlichen Entwicklung nicht zur Verfügung. Mit dem Bauleitplanverfahren wird den ortsteilspezifischen Bedarfen nach Wohnbauland entsprochen. Im Flächennutzungsplan ist das Plangebiet bereits als Wohnbaufläche ausgewiesen. Die Gemeinde Aldenhoven beabsichtigt daher, die in Rede stehende Fläche in der Ortslage Siersdorf für die Nutzung durch Wohnbebauung planerisch verbindlich vorzubereiten.

Im beschleunigten Verfahren wird gemäß § 13 a Abs. 2 Nr. 1 BauGB i.V.m. § 13 Abs. 3 Satz 1 BauGB auf die Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, auf den Umweltbericht nach § 2a BauGB, auf die Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, sowie auf die zusammenfassende Erklärung verzichtet. Des Weiteren kann von der frühzeitigen Unterrichtung und Erörterung nach § 3 Abs. 1 und § 4 Abs.1 BauGB abgesehen wer-den. Hiervon wird vorliegend Gebrauch gemacht.

Über Einzelheiten der allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung und die voraussichtlichen Auswirkungen der vorstehenden Planungsmaßnahme können weitere Informationen in der Zeit vom  15.04.2019 bis 18.05.2019 einschließlich bei der Gemeindeverwaltung Aldenhoven, Rathaus, Diet-rich-Mülfahrt-Str.11-13, Zimmer 29, während der Dienststunden erteilt werden.

Die Dienststunden sind:

Mo. – Do.:  08:30 Uhr – 12:00 Uhr
Di.:         14:00 Uhr – 16:00 Uhr
Do.:         14:00 Uhr – 18:00 Uhr
Fr.:         08:30 Uhr – 13:00 Uhr.

Während dieser Zeit wird Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben. Es wird empfohlen, sich telefonisch unter 02464 / 586-242 oder unter 02464 / 586-141 zwecks Terminabsprache zu melden.

Anregungen zum Planentwurf können schriftlich (per Post (Gemeindeverwaltung Aldenhoven, Dietrich-Mülfahrt-Straße 11-13, 52457 Aldenhoven)) oder per E-Mail an s.kochaldenhovende oder  m.bambynekaldenhovende bei der Gemeinde Aldenhoven eingereicht werden oder zur Niederschrift vorgebracht werden.

Im Verfahren der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung nicht fristgerecht abgegebene Stellung-nahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan gemäß § 3 Abs. 2 BauGB und § 4a Abs. 6 BauGB unberücksichtigt bleiben, sofern die Gemeinde Aldenhoven deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bebauungs-planes nicht von Bedeutung ist.
 
Die Bekanntmachung hängt vom 06.04.2019 bis 13.04.2019 im Bekanntmachungskasten am Rat-haus Aldenhoven aus und ist im Internet unter
www.aldenhoven.de/rathaus/veroeffentlichungen/bekanntmachungen einsehbar.

Die ausliegenden Unterlagen zu diesem Bauleitplanverfahren können auch im Internet unter www.aldenhoven.de eingesehen werden.


Aldenhoven, 03. April 2019
i. V.

gez.
(Michael Ossenkopp)
Allgemeiner Vertreter

Suchen
Suche
Suche

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos