Sprungmarken
Suchen
Suche
Suche
Dynamische Navigation einblenden
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Veröffentlichungen
Aldenhoven Info-Blatt
Aktuelles Grußwort

Aktuelles Grußwort des Bürgermeisters

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, das Weihnachtsfest steht kurz vor der Tür und damit endet wieder ein geschäftiges Jahr, in dem sich nicht nur international und auf nationaler Ebene, sondern auch in unserer Gemeinde Aldenhoven einiges getan hat.

Die Fortsetzung der großen Koalition nach der letzten Bundestagswahl, die Ergebnisse der verschiedenen Landtagswahlen und die Erfahrungen mit dem neuen amerikanischen Präsidenten stellen für viele insbesondere politisch Interessierte sicherlich einschneidende Ereignisse dar.

Von der großen Politik hin zu den Ereignissen in Aldenhoven. Das Jahr begann mit dem Sturmtief Friederike, das uns mit ihren sehr stürmischen Böen Mitte Januar einige Stunden auf Trab gehalten hat. Zum Glück hat es in unserer Gemeinde nur kleinere Schäden und keine Verletzten gegeben. Der Sommer war dann mit seiner langen Hitzeperiode durchaus belastender für Menschen, Tiere und Pflanzen, auch wenn er uns über viele Tage u.a. schöne Abende z.B. auf Terrasse oder Balkon beschert hat. Während die Landwirte allerorten mit Ernteausfällen zu kämpfen hatten, sind die Winzer von der Qualität des Weinjahrgangs 2019 begeistert.

Die nicht mehr ganz neue NRW-Landesregierung hat ein Wahlversprechen wahr gemacht und zahlt im Jahr 2019 die so genannte Integrationspauschale in voller Höhe an die Städte und Gemeinden in NRW aus. Das ist begrüßenswert, hilft es uns doch erheblich bei unserer Haushaltsaufstellung für 2019. Die Verwaltung trifft derzeit bereits alle notwendigen Vorbereitungen für das Wirtschaften und Handeln im neuen Jahr. Die dazu erforderlichen Entscheidungen trifft der Gemeinderat in der Woche nach dem Schreiben dieses Vorwortes. Ich möchte an dieser Stelle auch einmal die Gelegenheit nutzen und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung herzlich danken. Sie haben im Rathaus, im Baubetriebshof, in den Schulen und Kindergärten und als Reinigungskräfte in Gebäuden und auf den Straßen und Wegen auch im ablaufenden Jahr wieder mit großer Motivation hervorragende Arbeit geleistet.

In diesem Jahr hat Aldenhoven sich wieder deutlich und positiv weiter entwickelt und gute Perspektiven zeichnen sich auch für 2019 ab. Wichtige Förderanträge sind gestellt, u.a. für die Sanierung unserer Großsporthalle. Nach der Jülicher Straße konnten wir uns ebenfalls mit Fördermitteln und erfreulicherweise ohne die Erhebung von Anliegerbeiträgen an die Sanierung der Kapuzinerstraße machen, die in einem schlechten, sanierungsbedürftigen Zustand war. Je nach Witterung in den nächsten Wochen werden die Arbeiten hoffentlich spätestens gegen Ende des ersten Quartals abgeschlossen sein. Ich hoffe, dass die Gemeinde auf unsere Anträge hin weitere Fördermittel zugestanden bekommt, damit wir auch im kommenden Jahr wichtige Projekte ohne zusätzliche Haushaltsbelastung umsetzen können.

Eine stetige Verbesserung unserer Spielplätze wird es auch im kommenden Jahr geben. Auch nach der Einweihung des Outdoor-Fitness-Zirkels im Römerpark und der Beschaffung neuer Spielgeräte für den nebenliegenden, zentralen Aldenhovener Spielplatz, dem Siersdorfer Dorfplatz sowie der aktuell laufenden Sanierung der Spielplätze in Niedermerz und in Dürboslar gibt es Handlungsbedarf. Zu erwähnen seien in diesem Zusammenhang auch noch die aufwendige Neugestaltung der Spielfläche am Haus Pattern, die in 2019 noch um ein weiteres Spielgerät für Kleinkinder ergänzt werden soll und der Bau zweier Jugend-(Schutz)hütten im Römerpark und auf dem Dorfplatz in Siersdorf in diesem Jahr.

Auch unsere Jugendlichen sind nicht zu kurz gekommen: Mit dem ebenfalls mit Landesmitteln geförderten Bau des neuen Jugendcontainers in der Schwanenstraße konnten wir der offenen Jugendarbeit "Youngside" eine neue Heimat geben, die auch bereits sehr rege genutzt wird. Parallel dazu hat unser Jugendrat mit der "Teestube" unter dem Pfarrheim der katholischen Kirche in Aldenhoven einen alten/neuen Platz für hoffentlich viele Aldenhovener Jugendliche eingerichtet und für interessierte junge Leute wieder verfügbar gemacht. In der offenen Jugendeinrichtung in Siersdorf konnten nach dem erforderlichen Umzug mittlerweile die neuen Räumlichkeiten bedarfsgerecht gestaltet werden. In allen Einrichtungen werden Angebote für verschiedene Altersgruppen und Zielgruppen gemacht, die die zahlreichen und vielfältigen Angebote unserer Vereine in Aldenhoven und den übrigen Ortschaften der Gemeinde ergänzen. Objektiv betrachtet hat Aldenhoven mittlerweile doch wieder einiges für Jugendliche zu bieten, wenn sie die bestehenden Angebote annehmen und nutzen. Verbesserungen sind natürlich immer möglich und können der Verwaltung gerne vorgeschlagen werden. Eigeninitiative ist aber ebenfalls willkommen und kann ein schönes Gegengewicht zu sicherlich auch manchmal berechtigten Kritik darstellen.

Zahlreiche Neubauprojekte im Ein- und Mehrfamilienhaus wurden in 2018 abgeschlossen und neu begonnen. Auch für das kommende Jahr versprechen die verschiedenen Planungsprojekte eine ungebremste Fortsetzung des Baubooms auch in unserer Gemeinde. Im Rahmen eines solchen Projektes in Aldenhoven hat uns eine Weltkriegsbombe vor wenigen Wochen über viele Stunden auf Trab gehalten. Es war eine schöne Erfahrung zu sehen, wie Bürgerinnen und Bürger, Verwaltung, Feuerwehr und Hilfskräfte zusammengestanden sind und gemeinsam diese völlig unerwartete Krisensituation gemeistert haben.

Gemeinsam mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern freue ich mich darauf, auch im neuen Jahr wieder für Sie da zu sein. Sie können sich darauf verlassen, dass wir alles daran setzen werden, die anstehenden Aufgaben und Herausforderungen für Sie und mit Ihnen gemeinsam zu meistern.

Das Jahr 2018 neigt sich langsam dem Ende entgegen. Ich danke allen, die sich in und für unsere Gemeinde engagiert haben und insbesondere unseren zahlreichen Ehrenamtlern sehr herzlich. Ihnen und allen Lesern wünsche ich, dass Sie im Kreis Ihrer Familien einen fröhlichen, schönen Jahresausklang und eine besinnliche und schöne Weihnachtszeit verbringen können. Für das kommende Jahr wünsche ich Ihnen auch im Namen unserer gesamten Gemeindeverwaltung von Herzen viel Erfolg, Glück und Gesundheit.

Herzlichst, Ihr
Ralf Claßen
Bürgermeister

Suchen
Suche
Suche

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos