Sprungmarken
Suchen
Suche
Suche
Dynamische Navigation einblenden
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Veröffentlichungen
Aldenhoven Info-Blatt
Aktuelles Grußwort

Aktuelles Grußwort des Bürgermeisters

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, der Sommer ist nach einigen kalten Wochen nun endlich in Deutschland und in unserer Gemeinde angekommen und erfreut uns mit warmen Abenden, die zum gemeinsamen Verweilen auf Balkonen und Terrassen einladen.

Gemeinsam – das ist das Wort der Stunde, denn nun ist es uns allen endlich wieder möglich, selbstverständlich unter fortgesetzter Beachtung der immer noch angezeigten Vorsichts- und Schutzmaßnahmen, die lange vermisste Gemeinsamkeit zu pflegen. Ich habe wie Sie alle diese Gemeinsamkeit mit Freunden und Familie vermisst, das gemeinsame Feiern im kleineren Kreis und unsere Vereinsfeste, die Besuche in unseren Schulen und Kindergärten. Ich freue mich aber nicht nur persönlich über die zunehmende Rückkehr zur Normalität, sondern ich freue mich mit allen, für die die langen Beschränkungen und Belastungen am Ende kaum mehr zu ertragen waren. Ich freue mich mit denen, die eine Corona-Infektion durchstehen mussten und wieder genesen sind und mit denen, die die Pandemie glücklicherweise ohne Erkrankung durchgestanden haben. Und mein großes Mitgefühl gilt den Familien in unserer Gemeinde, die einen Menschen durch diese elende Krankheit verloren haben. Lassen Sie uns daher alle hoffnungsfroh in die Zukunft schauen, auf einen hoffentlich schönen Sommer, in dem wir alle die vermissten schönen Dinge des Lebens wieder genießen können. Und das vielleicht sogar noch mehr als früher, weil wir gelernt haben, dass diese schönen Dinge nicht unbedingt selbstverständlich sind.

Unser Bergbaumuseum hat bereits wieder geöffnet und steht wieder für Besuche und Führungen zur Verfügung. Und mit dem 14. indeland Triathlon 2021 machen wir am 22. August 2021 einen weiteren Schritt in Richtung Normalität. Nach den Sommerferien werden – selbstverständlich unter den dann geltenden Rahmenbedingungen und im Rahmen eines vorab genehmigten Sicherheitskonzeptes - wieder hunderte Sportlerinnen und Sportler zum Abschluss des Wettbewerbs die Laufstrecke durch Aldenhoven absolvieren und im Römerpark ihr Ziel erreichen. Ein erstes großes Fest in unserer Gemeinde, auf das ich mich jetzt schon freue und welches hoffentlich viele Menschen zum Anfeuern und Mitfeiern einladen wird.

Sportlich geht es auch für interessierte Kinder und Jugendliche in unserer Gemeinde weiter, wenn Sie am Skateboardfahren interessiert sind. Es ist uns gelungen, gemeinsam mit einem Sponsor für diese Sommerferien wieder einen kostenlosen Workshop mit professionellen Trainern rund um das Skateboard/Longboard nach Aldenhoven zu holen. In diesem Workshop stehen die Bewegung auf den schnellen Brettern im Fokus, aber auch Selbstvertrauen, Gemeinschaftsbewusstsein und Eigenverantwortung unserer Kinder und Jugendlichen werden gestärkt. Sie lernen spielerisch erste Tricks und erfahren Interessantes zu Materialpflege und Aufbau des Boards. Der Workshop findet vom 10. August bis zum 11. August 2021 statt und Anmeldungen sind jetzt bereits möglich. Wie und wo, das finden Sie hier in dieser Ausgabe und auf unserer Internetseite sowie auf unseren bekannten Informationskanälen in den sozialen Medien.

Eine weitere gute Nachricht ist, dass der Heimatverein Schleiden e.V. auch in diesen Sommerferien wieder ein tolles Programm für Kinder und Erwachsene anbieten wird. Auch das selbstverständlich unter Beachtung der jeweils aktuellen Vorgaben der Corona-Schutzverordnung. Alle können sich wieder auf spannende, sportliche und abwechslungsreiche Aktivitäten freuen. Informationen zum Programm und zu den Anmeldemöglichkeiten finden Sie auf der Internetseite und dem Facebook-Kanal des Heimatvereins.

Ich freue mich, dass wir auch in diesem Jahr wieder den mit insgesamt 5.000 Euro dotierten Heimatpreis der Gemeinde und des Landes NRW ausloben können. Nach 2019 und 2020 bietet sich damit auch 2021 wieder eine tolle Gelegenheit für entsprechendes Engagement von Einzelpersonen, Vereinen oder Initiativen. Hier besteht die Möglichkeit, mit guten Ideen für sich und für die Gemeinschaft eine Menge zu erreichen und zudem ein nettes Sümmchen für die Vereinskasse zu erhalten. Auch hierzu finden Sie weitere Informationen in diesem Heft und in Kürze den Wettbewerbsaufruf auf allen Informationskanälen der Gemeinde.

Ein aktuelles Thema in vielen Kommunen ist das gemeinschaftliche Arbeiten in so genannten Coworking Areas oder Coworking Spaces. Damit sind Arbeitsplätze in einer professionell und bedarfsgerecht gestalteten Arbeitsumgebung gemeint. Zur Grundausstattung der Gemeinschafts- und Einzelbüros gehören digitale Arbeitsplätze, die Interessierte spontan für eine kurze Zeit oder aber geplant für einen längeren Zeitraum mieten können. Die technische Infrastruktur ist vorhanden und immer auf dem neuesten Stand. Fehlen solche Räume zum kreativen und gemeinschaftlichen Arbeiten in unserer Gemeinde? Wie muss ein solches Coworking Space in Aldenhoven aussehen? Wer würde ein Coworking Space vor Ort nutzen? Das möchten wir mit Ihrer Hilfe über eine aktuell laufende Online-Umfrage herausfinden, an der Sie noch bis zum 04.07.2021 teilnehmen können. Ich lade Sie herzlich zur Teilnahme ein. Die Informationen dazu finden Sie ebenfalls in diesem Heft. 

Ich hoffe, dass uns bei Erscheinen dieser Ausgabe der Aldenhoven Infoblatt die bereits angekündigte Haushaltsgenehmigung der Aufsichtsbehörden erreicht hat und die Gemeindeverwaltung damit die formale finanzielle Handlungsfähigkeit für das laufende Haushaltsjahr erlangt hat. Wir sind dann in der Lage, dringend erforderliche Anschaffungen und Investitionen zu tätigen. Dazu gehören auch wieder ein Ausbau unserer gemeindlichen Spielplätze und die Beschaffung neuer Spielgeräte. Leider müssen wir auch das große Klettergerüst auf der Sandinsel, welches viele Jahre den Römerparkspielplatz geprägt hat, aus Altersgründen ersetzen. Wir sind aber bereits in der Beschaffungsplanung für einen adäquaten und schönen Ersatz und beziehen dabei die Expertenmeinung Aldenhovener Grundschulkinder auf Basis einer getroffenen Vorauswahl mit ein. 

Der Strukturwandel infolge des Kohleausstiegs ist bereits in vollem Gang und wir bereiten uns derzeit mit einem Personalauswahlverfahren auf die dadurch entstehenden Herausforderungen und die bedarfsgerechte Verstärkung der Verwaltung vor. Gemeinsam mit den übrigen Tagebauanrainerkommunen konnten wir hierzu eine erhebliche Förderung der dadurch entstehenden Personalkosten aus Strukturfördermitteln erwirken. Wenn Sie beispielsweise als Architekt/in oder Fördermittelmanager/in gerne aktiv in den nächsten spannenden Jahren an der Weiterentwicklung unserer Gemeinde mitarbeiten möchten, lade ich Sie herzlich ein, sich bis zum 27. Juni bei uns zu bewerben. Die entsprechenden Informationen u.a. zu den gesuchten Qualifikationen finden Sie auf unserer Internetseite und in unserem Facebookauftritt. Wir bieten übrigens für das kommende Jahr auch zwei Ausbildungsstellen an: zur/zum Bachelor of Laws als Gemeindeinspektoranwärter/in im Studiengang "Kommunaler Verwaltungsdienst - Allgemeine Verwaltung" und zur/zum Verwaltungsfachangestellten. Auch hier freuen wir uns auf Bewerbungen noch bis zum 27.06.2021.

Zum Schluss noch ein Hinweis: Aus redaktionellen Gründen und aufgrund der noch nicht eingegangenen Genehmigung folgen die Erläuterungen zum Haushalt 2021 in der nächsten Ausgabe der Aldenhoven Infoblatt.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien einen tollen Start in den Sommer, weiterhin viel Gesundheit und eine gute Zeit.

Herzlichst, Ihr
Ralf Claßen
Bürgermeister

Suchen
Suche
Suche

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos