Sprungmarken
Suchen
Suche
Suche
Dynamische Navigation einblenden
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Online-Dienste für Bürger
Personalausweis (Antrag und Abholung)

Personalausweis (Antrag und Abholung)

Deutsche im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes sind verpflichtet, einen Ausweis zu besitzen, sobald sie 16 Jahre alt sind und der allgemeinen Meldepflicht unterliegen oder, ohne ihr zu unterliegen, sich überwiegend in Deutschland aufhalten.

Allgemeine Informationen:

Ab dem 16. Geburtstag besteht Personalausweispflicht. Dies gilt nicht, wenn Sie bereits einen Reisepass besitzen. Für Jugendliche unter 12 Jahren kann für Reisen ein Kinderreisepass oder ab Vollendung des 12. Lebensjahres ein Reisepass beantragt werden.

Bei der Antragstellung ist die persönliche Vorsprache erforderlich. Das gilt auch für Kinder. Minderjährige unter 16 Jahren können einen Personalausweis weder eigenständig beantragen noch abholen.

Personen, die sich nicht mehr in der Öffentlichkeit bewegen können, weil sie aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage sind, das Haus zu verlassen, können auf Antrag von der Personalausweispflicht befreit werden.

Wenn Sie im Ausland wohnen und einen Personalausweis benötigen, können Sie bei der für sie zuständigen Auslandsvertretung einen Personalausweis beantragen.

benötigte Unterlagen:

  • alter Personalausweis oder bisheriger Kinderreisepass
  • Reisepass (falls Ihr bisheriger Ausweis verloren ging oder falls Sie bislang keinen Personalausweis besessen haben)
  • Geburts- oder Eheurkunde (bitte mitbringen, falls ein Datenabgleich erfolgen muss)
  • aktuelles, biometrisches Lichtbild (Das Foto sollte nicht älter als drei Monate sein. Beachten Sie bitte die speziellen Anforderungen an die Passfotos, siehe Fotomustertafel.)
  • Verlustanzeige (diese ist erforderlich, wenn der alte Personalausweis verloren gegangen ist)
  • Bescheinigung der Polizei (Falls der bisherige Personalausweis gestohlen wurde, brauchen wir die Bescheinigung der Polizei über den Diebstahl.)

zusätzlich bei Kindern oder Jugendlichen unter 16 Jahren:

  • alter Kinderausweis (sofern vorhanden)
  • Personalausweis oder Reisepass beider Elternteile (Ausnahmen: siehe Abschnitt "Besonderheiten bei Minderjährigen")
  • Antrag auf Ausstellung eines Passes/Ausweises für Minderjährige
  • ggf. Vollmacht für die Beantragung eines Passes/Ausweises für Minderjährige
  • ggf. Beschluss des Familiengerichts über das alleinige Sorge- oder Aufenthaltsbestimmungsrecht
  • bei Vormundschaft: Bestallungsurkunde (Betreuerausweis)

Besonderheiten bei Minderjährigen:

  • Jugendliche ab dem 16. Lebensjahr können alleine einen Personalausweis beantragen, wenn sie ein Ausweisdokument mit Foto besitzen, auf dem sie eindeutig zu erkennen sind (beispielsweise Kinderreisepass, Kinderausweis, Reisepass). Wenn kein entsprechender Identitätsnachweis vorgelegt werden kann, ist bei der Antragstellung die Begleitung durch eine erziehungsberechtigte Person, die sich ausweisen kann, erforderlich.

  • Soll für Kinder oder Jugendliche vor Vollendung des 16. Lebensjahres ein Personalausweis beantragt werden, ist ein Antrag der Erziehungsberechtigten erforderlich. Grundsätzlich müssen beide Elternteile diesen Antrag unterschreiben. Bei der Vorsprache im Bürgerbüro kann sich ein Elternteil mit Vollmacht und Personalausweis vertreten lassen. Ausnahmen gibt es bei getrennt lebenden bzw. geschiedenen Eltern und bei Alleinerziehenden. Hier hängt es vom Sorge- und Aufenthaltsbestimmungsrecht ab, wer den Reisepass beantragen kann und welcher Elternteil zur Beantragung mitkommen muss. Ausführliche Informationen dazu entnehmen Sie bitte den folgenden Hinweisen zur Beantragung von Ausweisdokumenten für Minderjährige:

Gültigkeit:

Die Gültigkeit von Personalausweisen kann nicht verlängert werden. Der Personalausweis hat eine Gültigkeit von zehn Jahren. Für Personen unter 24 Jahren ist er sechs Jahre gültig. Ein vorläufiger Personalausweis ist nur drei Monate gültig.

Personalausweise im alten Format, deren Laufzeit über den 1. November 2010 hinaus geht, bleiben bis zum Ablauftermin gültig.

Bearbeitungsdauer:

Bis ein Personalausweis abgeholt werden kann, dauert es ab dem Tag der Antragstellung etwa drei Wochen.

Einen vorläufigen maschinenlesbaren Personalausweis bekommen Sie sofort ausgehändigt, wenn Sie alle erforderlichen Unterlagen vorlegen können.

Gebühren / Zahlungsart:

  • 22,80 € für Personen unter 24 Jahren
  • 28,80 € für Personen ab 24 Jahren
  • 10 € für einen vorläufigen Personalausweis
  • 6 € für das Entsperren oder nachträgliche Einschalten der Online-Ausweisfunktion
  • 6 € für das Ändern der PIN (beispielsweise PIN vergessen)

Die Gebühren können Sie im Bürgerbüro in bar oder mit EC-Karte bezahlen.

Abholung:

Ca. 3 Wochen nach der Bestellung erhalten Sie von der Bundesdruckerei eine schriftliche Mitteilung über den Versand Ihres neuen Ausweises an die Gemeinde Aldenhoven. Dieser kann dann 2 Tage später im Bürgerbüro des Rathauses abgeholt werden. Den Brief der Bundesdruckerei (PIN-Brief) brauchen Sie zur Abholung nicht mitzubringen. Verwahren Sie ihn sicher zu Hause. Er enthält wichtige Daten zu PIN, PUK und Sperrkennwort. Jugendliche, die mehr als drei Monate vor ihrem 16. Geburtstag einen Personalausweis beantragt haben, erhalten keinen PIN-Brief.

Den aktuellen Lieferstatus zu Ihrem neuen Personalausweis können Sie mit Angabe der Seriennummer des Ausweises und Ihres Geburtsdatums jederzeit unter folgendem Link abrufen:

Ab dem 16. Lebensjahr können Jugendliche ihren fertigen Personalausweis selbst abholen. Sie können den Ausweis nach Erhalt des PIN-Briefes auch durch eine bevollmächtigte Person abholen lassen. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren können ihren Personalausweis nicht eigenständig abholen. Es genügt, wenn ein Elternteil mit gültigem Ausweisdokument zur Abholung vorspricht.

Die Online-Ausweisfunktion kann erst ab 16 Jahren genutzt werden. Deshalb erhalten Jugendliche, die mehr als drei Monate vor ihrem 16. Geburtstag einen Personalausweis beantragt haben, keinen PIN-Brief und somit keine schriftliche Benachrichtigung, dass ihr Ausweis fertig ist. Die elektronische Abfrage zum aktuellen Lieferstatus des neuen Personalausweises ist jedoch möglich.

Bei der Abholung sind folgende Unterlagen mitzubringen:

  1. alter Personalausweis (sofern vorhanden) bzw. vorläufiger Personalausweis (sofern vorhanden)
  2. Vollmacht zur Abholung des neuen Personalausweises (nur, wenn es Ihnen nicht möglich ist, persönlich den Personalausweis abzuholen). Einen vorausgefüllten Vordruck für eine solche Vollmacht erhalten Sie bei der Antragstellung.

Bei der Abholung ist der alte Personalausweis oder der vorläufige Personalausweis abzugeben.

Suchen
Suche
Suche