Sprungmarken
Suchen
Suche
Suche
Dynamische Navigation einblenden
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Online-Dienste für Bürger
Melderegister (Widerspruch und Einwilligung nach Bundesmeldegesetz)

Melderegister (Widerspruch und Einwilligung nach Bundesmeldegesetz)

Gegen die Übermittlung Ihrer Meldedaten haben Sie ein Widerspruchsrecht. In einigen Fällen dürfen Ihre Daten auch nur nach Ihrer Einwilligung übermittelt werden.

Allgemeine Informationen:

Den Widerspruch erklären können Sie nicht nur bei einer An- oder Ummeldung, sondern auch zu jedem anderen Zeitpunkt. Gleiches gilt für die Fälle, in denen Sie Ihre Einwilligung erklären können.

Sowohl einen eingelegten Widerspruch als auch eine erteilte Einwilligung können Sie jederzeit und ohne Angabe von Gründen aufheben oder zurückziehen. Eine solche Erklärung können Sie auch ohne die Verwendung eines Formulars abgeben.

Für den Widerspruch und die Einwilligung müssen Sie keine Gründe anführen.

Rechtsgrundlage ist § 50 Absatz 5 Bundesmeldegesetz (BMG).

benötigte Unterlagen:

keine

Gebühren:

keine
Suchen
Suche
Suche

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos